Schwermetallausleitung - Herba Sale

Schwermetallausleitung - Herba Sale

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Schwermetallausleitung



Schritte zur natürlichen Schwermetallausleitung:

Unterstützung der Leber, Darm, Nieren .....
Darmaufbau
Lebermittel
Nierenmittel
Ausleitungspaket
Parasitenmittel


Warum eine Schwermetallausleitung?
Die Ausscheidungsorgane brauchen Unterstützung, um Schwermetalle (SM) effektiv ausleiten zu können; z.B. Nierenmembranen schwellen an & werden funktionsunfähig wenn sie in Kontakt mit Quecksilber (Hg) kommen. Darüber hinaus können durch die Schwermetallbelastung weitere Krankheiten entstehen.


Schwermetallausleitung mit Chlorella Algen-Tabletten aus dem Bindegewebe:

Mit langsam ansteigenden Dosen über einen Zeitraum von 3-4 Wo. herausfinden, wieviel man verträgt (Dauerdosis, meisten 4-6 Tabl.) bis Symptome wie Sodbrennen, Übelkeit, Muskelschmerz, Kopfschmerz, Schlafschwierigkeiten, Blähungen, etc. auftreten. Jeden 9. & 10. Tag die zehnfache Menge der Dauerdosis einnehmen (max. 60 Tabl.) zwei Tage Pause einlegen mit a.) bis c.) weitermachen, bis keine Symptome mehr auftreten, d.h. SM aus dem Bindegewebe ausgeleitet sind.

Selbstverständlich erhalten Sie mit unserem Paket zur Schwermetallausleitung eine individuelle Anleitung zur Schwermetallausleitung.


Ingredienzien zur natürlichen Schwermetallausleitung

Chlorella Presslinge pyrenoidosa: ist eine Gattung von Süßwasseralgen. Sie bildet kugelförmige, einzeln vorliegende Zellen und ist durch Chlorophyll a und b grün gefärbt. Die Zellen sind mit 2 bis 10 µm Durchmesser sehr klein. Die Zellwand dieser Algengattung besteht aus einem mehrschichtigen Cellulosegerüst, in das Schichten aus polymeren Kohlenwasserstoffketten eingelagert sind. Die Zellen enthalten einen einzelnen Chloroplasten und verstreut im Zytoplasma liegende Mitochondrien. Die Chlorella Algen werden als natürlich Schadstoffabsorber eingesetzt.

Bärlauch Konzentrat: Bärlauch hat einen sehr hohen Schwefelanteil. Unser Körper benötigt Schwefel zur Produktion von bestimmten Enzymen, wie z.B. Glutathion. Glutathion braucht der Körper zum Schutz vor schädigenden Substanzen und um Schadstoffe abzubauen. Glutathion wandelt Schadstoffe in einen wasserlöslichen Zustand um, die dann über die Nieren ausgeschieden werden können. Produziert unser Körper aufgrund einer schwefelarmen Ernährung zu wenig Glutathion, können diese körpereigenen Prozesse nur verlangsamt ablaufen, was eine längere Verweildauer der Schadstoffe im Körper und somit eine schädigende  Wirkung zur Folge hat.

Frischpflanzen Koriander Konzentrat: Die genaue Wirkung auf den menschlichen Körper und das Nervensystem sind noch nicht hinreichend geklärt, doch wird es häufig zur Unterstützung der Nervenfunktionen empfohlen. Auch wenn noch nicht alle Zusammenhänge geklärt sind, empfehlen wir Koriander in der Schwermetallausleitung einzusetzen. Laut Dr. Klinghardt hat Koriander die Aufgabe, Schwermetalle aus dem Gehirn auszuleiten.


Omega-3 Fischöl Kapseln:
Omega-3-Fettsäuren sind ein wichtiger Baustein für unsere Nerven. Bei Umweltschadstoffen handelt es sich oft um fettlösliche Gifte, die sich vor allem im Nervensystem festsetzten. Eingesetzt in der Schwermetallausleitung soll die natürliche Regeneration des Nervensystems unterstützt werden.

Mineral-Complex: Präventiv damit sich keine Schwermetalle an den Rezeptoren festsetzen, die eigentlich für Mineralstoffe wie Selen, Zink oder Mangan vorgesehen sind, ist die Zufuhr von Mineralien unabdingbar.




Schulmedizinische Methode zur Schwermetallausleitung

Die Schulmedizin kennt selbstverständlich die Risiken von Schwermetallen im menschlichen Körper und beseitigt diese bei schweren Vergiftungen (lebensbedrohliche Situationen). Diese Behandlung nennt man allgemein eine Chelattherapie.  Hier werden sogenannte Chelatbildner eingesetzt.

Die Chelat-Therapie besteht aus einer Serie Infusionen welche den Wirkstoff
DMPS (Dimercaptopropansulfonsäure) und anderen Chelatbildnern enthalten können.

Auf keinen Fall sollte EDTA (
Ethylendiamintetraessigsäure) zum Einsatz kommen. EDTA ist als Antidot (Gegenmittel, Gegengift) streng verboten.


Von Behandlungen mit Chelatbildnern (speziell EDTA) gegen Arteriosklerose, zur Verhinderung einer Bypassoperation,
Morbus Alzheimer, Parkinson, Multiple Sklerose, ALS oder zur Krebsvorbeugung sollte man Abstand nehmen.


Hiermit wird oft geworben und es kam auch schon zu Todesfälle!



Diese Methode der Schwermetallausleitung ist aufgrund der möglichen Nebenwirkungen sogar stellenweise in der Schulmedizin umstritten und Schulmediziner greifen daher immer öfter auf die sanftere naturheilkundliche Variante mit Chlorella, Bärlauch und Koriander zurück.

Wichtiger Hinweis: Bei lebensbedrohlichen Schwermetallvergiftungen ist die Chelattherapie oftmals die einzige Methode zur Rettung des Lebens.




Bezugsquellen:
Schwermetallausleitung Komplettpaket in diesen Onlineshop erhältlich



RECHTLICHER HINWEIS: Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht der Behandlung von Krankheiten. Diesem Zweck dienen ausschließlich nach dem Medizinproduktgesetz (MPG) oder dem Arzneimittelgesetz (AMG) in Deutschland zugelassene Produkte. Nahrungsergänzungsmittel sollen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden. Die Produkte sollen außerhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü